Brandschutzhelfer – Ausbildung und Befähigung (BGI/GUV-I 5182)

 
Das Sachgebiet "Betrieblicher Brandschutz" im Fachbereich "Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat zusammen mit dem Verein der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (VBBD) und weiteren Fachverbänden des betrieblichen Brandschutzes eine Informationsschrift zur Ausbildung von Brandschutzhelfern und zur Befähigung der Ausbilder erarbeitet.
 
Die BGI/GUV-I 5182 "Brandschutzhelfer-Ausbildung und Befähigung" beschreibt die Anforderungen an Brandschutzhelfer nach ASR A2.2 und konkretisiert insbesondere die Ziele und Lehrinhalte der Brandschutzhelfer-Ausbildung und die Anforderungen an die betriebsinternen oder auch externen Ausbilder. Die BGI/GUV-I5182 empfiehlt den Umfang der Brandschutzhelfer-Ausbildung an der betriebliche Brandgefährdung zu orientieren. Anhand einer Tabelle können Inhalte und Dauer an die sich aus der Gefährdungsbeurteilung (z. B. nach TRGS 800) ergebenden Anforderungen angepasst werden. Damit kann die Anforderung der ASR A2.2 an Brandschutzhelfer praxisgerecht und mit angemessenem Aufwand erfüllt werden.
 
Ein kostenloser Download steht Ihnen auf den Seiten der DGUV zur Verfügung.
 

 

 

Bildquelle: publikationen.dguv.de