Brandschutzbeauftragter – Aufgaben und Ausbildung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Zweite aktualisierte und erweiterte Auflage

Die beiden Vorstandsmitglieder (von links im Bild) Lars Oliver Laschinsky und Uwe Wiemann veröffentlichen gemeinsam mit der FeuerTRUTZ Network GmbH die zweite aktualisierte und erweiterte Auflage des Fachbuches

 

Brandschutzbeauftragter - Aufgaben und Ausbildung
Leitfaden zur Richtlinie „Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung, Bestellung von Brandschutzbeauftragten“

 

Mit der gemeinsamen Veröffentlichung einer Richtlinie zu Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten durch die vfdb, DGUV und den VdS existiert erstmals eine einheitliche Regelung zu den Anforderungen und Tätigkeiten eines Brandschutzbeauftragten.

Dieser Leitfaden erläutert und kommentiert die wortgleich erschienene vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014, DGUV Information 205-003 und VdS 3111 praxisnah und leicht verständlich. Anhand der betriebsspezifischen Gefährdungsbeurteilung nach TRGS 800 erläutern die Autoren die Anforderungen zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten sowie die daraus entstehende Verantwortung und möglichen Haftungsfolgen.

Das Fachbuch zeigt die konkrete Umsetzung anhand der technischen Regelwerke. Außerdem schildern die Autoren detailliert die Regelungen zum Rahmenlehrplan, zu den Lehreinheiten sowie zur Fortbildung.

Sie erhalten einen praktischen Leitfaden für die organisierte und rechtssichere Umsetzung Ihrer Aufgaben. Gleichzeitig erhalten Arbeit- bzw. Auftraggeber eine Grundlage für die Personalauswahl, Bestellung und ordnungsgemäße Übertragung der notwendigen Aufgaben an einen Brandschutzbeauftragten. (Text-Quelle: www.baufachmedien.de)

 

Aus dem Vorwort

Brände in Gewerbe- und Industrieunternehmen gefährden Leben und Gesundheit der Beschäftigten, verursachen erhebliche Schäden an Anlagen, Gebäuden und Betriebsmitteln, gehen meist einher mit erheblichen Umweltbelastungen durch Schadstoffe und verunreinigtes Löschwasser und führen oftmals zur wirtschaftlichen Existenzbedrohung durch Lieferunfähigkeit und Kundenverlust. Damit ist Brandschutz immer Existenzsicherung für jeden Einzelnen, aber auch für Arbeitsplätze und das Unternehmen selbst. Gesetzgeber, Berufsgenossenschaften, Versicherern und Unternehmen aus Industrie und Gewerbe sowie Betreibern von Krankenhäusern, Verkaufsstätten und Hochhäusern ist die Bedeutung und Notwendigkeit eines umfassenden Brandschutzkonzeptes bewusst. 

Für Beratung und zur Unterstützung im weiten Feld der baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutzmaßnahmen steht den Arbeitgebern, Unternehmern oder Gebäudebetreibern der Brandschutzbeauftragte zur Seite. Ein Brandschutzbeauftragter wird im Baurecht, in der Arbeitssicherheit und zur Risikovorsorge empfohlen, aber u. U. auch gefordert oder vorgeschrieben. Die übertragenen Aufgaben, seine Funktion im Betrieb und die zur Aufgabenerfüllung erforderliche Qualifikation bestimmen nicht nur die Qualität seiner Tätigkeit, sondern auch wesentlich die von ihm übernommene Verantwortung und damit letztlich auch die straf- und zivilrechtliche Haftung des  Brandschutzbeauftragten. Die Frage „Was ist eigentlich ein Brandschutzbeauftragter?“ ist somit Grundlage für eine verantwortungsvolle und fachgerechte Erfüllung der in zahlreichen Vorschriften und Empfehlungen genannten Funktion. Dennoch ist der „Brandschutzbeauftragte“ der bisher einzige Betriebsbeauftragte, dessen Aufgaben, Funktion und notwendige Qualifikation nicht verbindlich beschrieben ist. 

Mit diesem Buch möchten wir die bestehenden Vorschriften und Regelungen nicht ergänzen oder erweitern, sondern deren Anwendung und Umsetzung im Zusammenhang mit den bestehenden technischen und organisatorischen Pflichten kommentieren. Wir möchten mit unseren Empfehlungen einerseits Arbeitgeber, Unternehmer und Gebäudebetreiber in die Lage versetzen, ihre Pflichten im Brandschutz durch die Bestellung eines beratenden Brandschutzbeauftragten wahrzunehmen. Andererseits möchten wir die erforderliche Qualifikation, Aus- und Fortbildung eines Brandschutzbeauftragten näher beschreiben, damit er die an ihn gestellten Erwartungen zur Beratung, Organisation und Überwachung im betrieblichen Brandschutz auch erfüllen kann. So wendet sich dieses Buch nicht nur als Leitfaden für eine organisierte und rechtssichere Tätigkeit an Brandschutzbeauftragte. Darüber hinaus richtet sich dieses Buch als Grundlage für die Personalauswahl, Bestellung und ordnungsgemäße Übertragung von Zuständigkeiten und Aufgaben an einen Brandschutzbeauftragten innerhalb der betrieblichen Sicherheitsorganisation besonders auch an Unternehmer und Gebäudebetreiber und deren Führungskräfte. 

Als größte deutsche Berufs- und Interessenvertretung der Brandschutzbeauftragten sehen wir uns in der Pflicht, die Akzeptanz und Anwendbarkeit dieser von uns initiierten und vorangetriebenen Richtlinie für Brandschutzbeauftragte zu fördern. Jeder Brandschutzbauftragte, der seine umfangreiche und anspruchsvolle Ausbildung in einem gut organisierten betrieblichen Umfeld für die fachliche Beratung im betrieblichen Brandschutz einsetzen kann, bringt uns dem Ziel, den Begriff „Brandschutzbeauftragter“ mit Inhalt und Leben zu füllen, näher. Wir bedanken uns daher bei allen, die den VBBD e.V. in seiner Richtlinien- und Gremienarbeit unterstützen. Besonderer Dank geht an diejenigen, die mit ihrer aktiven Mitarbeit zur inhaltlichen Gestaltung der Richtlinieninhalte und zur konstruktiven Umsetzung in einem gemeinsamen Arbeitskreis beigetragen sowie uns bei der Entstehung dieses Buches unterstützt und gefördert haben. 

 

Zu den Autoren

Lars Oliver Laschinsky ist Vorsitzender des Vereins der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (VBBD) und arbeitete an der vfdb-Richtlinie 12-09/01:2009 mit. Er ist außerdem als Dozent für Brand- und Explosionsschutz sowie Notfallplanung im Hochschulbereich und für weitere technische Bildungseinrichtungen sowie Berufsgenossenschaften tätig.

Dipl.-Ing. Uwe Wiemann ist seit 1995 Mitarbeiter des Bereiches Produktmanagement bei der B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH sowie zweiter Vorsitzender des Vereins der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (VBBD). Seit einigen Jahren ist er auch als Dozent für die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig.

 

Bestellung

Das Buch "Brandschutzbeauftragter – Aufgaben und Ausbildung – Leitfaden „Leitfaden zur Richtlinie "Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung, Bestellung von Brandschutzbeauftragten" ist erhältich bei:

Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG 
VdS-Verlag